Fachoberschule

Fachoberschule für Wirtschaft
APO-BK Anlage C3
Ziel des Bildungsgangs ist der Erwerb der vollen Fachhochschulreife; weiterhin sammeln die Schüler*innen erste Berufserfahrungen

Beschreibung der Fachoberschule

Zweijähriger Bildungsgang, der zur vollen Fachhochschulreife führt und somit zum Studium an einer Fachhochschule in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland berechtigt. Durch das gelenkte Praktikum in der Unterstufe ermöglicht die Fachoberschule intensive Einblicke in die betriebliche Praxis.

Informationen zum Praktikum

Aufnahmevoraussetzungen

Mittlerer Schulabschluss oder die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe am Gymnasium und
Vertrag für ein einjähriges, gelenktes Praktikum

Unterricht

Der Unterricht findet in Klasse 11 an zwei Tagen pro Woche in der Schule statt, an drei Tagen sind die Lernenden in ihren Praktikumsbetrieben; in Klasse 12 bereiten sich die Schüler*innen im Vollzeitunterricht auf die Abschlussprüfungen vor.
Alle Fächer (s.u.) orientieren sich an den Themenschwerpunkten Online-Marketing, E-Business und Industrie 4.0:

Berufsbezogener Bereich

  • Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen
  • Volkswirtschaftslehre
  • Informationswirtschaft
  • Mathematik
  • Biologie
  • Englisch

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch / Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport /  Gesundheitsförderung
  • Politik / Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich (Klasse 12)

  • Projektmanagement

Abschlussprüfung

  • Schriftliche und – falls erforderlich – mündliche Prüfungen in den Fächern Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Deutsch, Englisch, Mathematik

Abschluss

  • Volle Fachhochschulreife – und damit Berechtigung, an einer Fachhochschule zu studieren

Perspektiven

  • Beginn einer Berufsausbildung
  • Erwerb der allgemeinen Hochschulreife
  • Beginn eines Studiums an einer Fachhochschule

Ansprechpartner

Abteilungsleiterin

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen