Abschlussfahrt GOS 13

19.09.2019

Konstanz und Rheinfall bei bestem Wetter

Die Abschlussklassenfahrt, der Gos13 , war wahrscheinlich für viele die letzte Klassenfahrt mit Übernachtungen ihres Lebens. Das Ziel dieser Fahrt war Konstanz am Bodensee , mit vielen, umfangreichen Programmpunkten. So auch am ersten Tag der Fahrt , als die gesamte Stufe eine Führung durch die historische Altstadt bekommen hat. Angefangen hat die Führung am Hafen in Konstanz, bei der Statue Imperia, die zum Erstaunen der Schüler kaum 30 Jahre alt war. Geendet hat die Tour am Konstanzer Münster, eine Kirche, an dem die Schüler sich in Gruppen aufgeteilt haben und so nochmals die Stadt alleine begucken konnten. Dieser erste Tag war eine kulturelle Bereicherung, da die historische Altstadt den Krieg komplett überstanden hat und es von dieser Art Stadt nicht mehr viele in Deutschland gibt. Die nächsten drei Tage begannen für die Stufe recht früh, wohl auch, um den Schülern am späten Nachmittag mehr Freizeit einzuräumen. Am zweiten Tag begaben sich die Abiturienten mittels Bus nach Schaffhausen in die Schweiz. Dort angekommen, fuhren die Schüler mit einer Barkasse zu einer Insel, die direkt in den Rheinfällen lag. Sie konnten von der kleinen Insel aus einen der größten Wasserfälle Europas bestaunen. Weiterhin ging die Fahrt an diesem Tag nach Friedrichshafen, wo die Schüler für mehrere Stunden Zeit hatten, die Stadt selber zu erkunden. Auch hat die Stufe die ansässige Zeppelinwerft besuchen dürfen, welche ebenfalls in Friedrichshafen lag. An einer weiteren Führung haben die Schüler teilgenommen und konnten so in die Historie der ersten Kapitel der zivilen Luftfahrt einblicken. Weg vom kulturellen, hin zum sportlichen Teil der Klassenfahrt - am dritten Tag begab sich die Stufe zu der Uni Konstanz, der Fokus lag auf Team-Building. Die Schüler teilten sich in zwei Gruppen auf; die eine Gruppe fing mit dem Floßbau an und die andere mit der Begehung des Hochseilgartens. Am vierten und letzten Tag des Programms vollzogen die Abiturienten eine 5-stündige geführte Kanutour um die Insel Reichenau, welche UNESCO Weltkulturerbe ist. Während der Tour wurde ein Zwischenstopp auf der Insel eingelegt, wo es anschließend mit dem Boot weiterging in Richtung Ausgangspunkt. Am frühen Freitagmorgen ging es nach dem Frühstück wieder in die Heimat.

von Louis Hegener

Kontakt


Berufskolleg Brilon
Zur Jakobuslinde 30
59929 Brilon

Tel: 02961 - 945720
Fax: 02961 - 945725
info@berufskolleg-brilon.de

Schulträger


HSK-Logo

Öffnungszeiten


Mo bis Do:

Fr:

08:00 - 13:00 Uhr und 13:45 - 15:30 Uhr

08:00 - 12:30 Uhr

 
 
 

Jetzt Fan werden auf


Facebook
Instagram BK Brilon
Twitter
 
 
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden