Ziel Abitur? – Berufliche Gymnasien stellen sich vor

12.11.2018

Am 12. November laden die fünf Beruflichen Gymnasien der Berufskollegs im HSK um 18 Uhr zu einem Infoabend in das Berufskolleg Olsberg ein. Sie stellen dort ihre Schwerpunkte vor und stehen für Fragen zur Verfügung. Auch das Berufskolleg Brilon wird sich vorstellen.

Es ist ein kleiner aber wesentlicher Unterschied: Wer sein Abitur am Berufskolleg macht, wählt dabei schon zu Beginn einen beruflichen Schwerpunkt. „Ich habe besonderes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen und arbeite gern mit Computern. Deshalb habe ich mich für das Wirtschaftsgymnasium in Brilon entschieden“, sagt Leon, Schüler des Beruflichen Gymnasiums am Berufskolleg Brilon. Und Sophie ergänzt: „Wirtschaft ist immer wichtig, auch wenn man später etwas ganz anderes machen möchte. Außerdem gefällt mir der sprachliche Schwerpunkt dort sehr gut.“ Leon und Sophie gehören zu den aktuell rund 600 Schülerinnen und Schülern der fünf Beruflichen Gymnasien im Hochsauerlandkreis mit ihren insgesamt sieben unterschiedlichen fachlichen Schwerpunkten. Neben Wirtschaft und Verwaltung können Schülerinnen und Schüler im HSK auch die Bereiche Erziehung und Soziales, Gesundheit, Erziehungswissenschaften, Maschinenbautechnik, Freizeitsportleitung und künftig neu auch Ingenieurswissenschaften wählen.
Andere, wie Chris, haben sich auf einen Neuanfang gefreut mit vielen verschiedenen Schülerinnen und Schülern aus den verschiedenen Schulen im Umkreis. „Mir gefällt die Vielfalt an Schülern, die ich hier stärker als am Gymnasium wahrnehme“, ergänzt Hanna. So erwerben Deutschlands höchsten schulischen Bildungsabschluss auch Schülerinnen und Schüler, die erst später in ihrer Schullaufbahn den Ehrgeiz entwickeln, das Abitur machen zu wollen. Dass viele Abiturientinnen und Abiturienten der Berufskollegs ehemalige Real- und Hauptschüler sind, verwundert dabei nicht. „Aber auch Gymnasiasten wechseln zum Berufskolleg“, so Bereichsleiterin Monika Tuschen vom Berufskolleg Brilon. Der Schulwechsel und die damit verbundene „andere“ Lernatmosphäre, kleinere Lerngruppen und ein stärkerer Bezug zur Arbeitswelt werden stets als sehr positiv empfunden.
So verschieden die Lernenden sind, so eint sie doch eins: das gemeinsame Interesse an einem bestimmten fachlichen Schwerpunkt mit beruflicher Orientierung. Die Lehrkräfte sind auf Vielfalt eingestellt, fördern individuell und unterrichten statt im Kurssystem im Klassenverband. „Wir möchten die Lernenden bei ihrem Ziel, die Allgemeine Hochschulreife zu erwerben, möglichst individuell unterstützen. Das funktioniert nur, indem wir genau beobachten und unseren Unterricht methodisch auf die unterschiedlichen Lerntypen ausrichten“, so Susanne Lehmpfuhl, Bereichsleiterin am Berufskolleg am Eichholz. Leichter sei das Abitur am Berufskolleg aber nicht. Auch hier warten am Ende die Abschlussprüfungen des Zentralabiturs auf die Absolventinnen und Absolventen. Die Besonderheit des Beruflichen Gymnasiums hingegen ist, dass hier neben der Allgemeinen Hochschulreife bereits wichtige berufliche Kenntnisse erworben werden. Ein Angebot, das immer mehr Jugendliche interessiert. Bertram Brunnberg, Bereichsleiter am Berufskolleg Berliner Platz, berichtet beispielsweise von steigenden Anmeldezahlen für das Abitur mit dem Schwerpunkt Maschinenbautechnik. Natürlich kann man mit dem am Berufskolleg erworbenen Abitur nachher alles studieren und ist nicht auf den gewählten Schwerpunkt festgelegt.

An drei Informationsveranstaltungen können sich Schülerinnen und Schüler der Klasse 10, oder auch Klasse 9 am Gymnasium, und ihre Eltern über die Angebote der Beruflichen Gymnasien des HSK genauer informieren:
Montag, 12.11.2018, Ort: Berufskolleg Olsberg, Paul-Oventrop-Straße 7, 59939 Olsberg
Mittwoch, 14.11.2018, Ort: Berufskolleg Meschede, Dünnefeldweg 5, 59872 Meschede
Donnerstag, 16.11.2018, Ort: Berufskolleg am Eichholz, Féauxweg 24, 59821 Arnsberg
Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 18:00 Uhr.
Neben allgemeinen Informationen werden an allen drei Abenden folgende Schwerpunkte vorgestellt:
• Maschinenbautechnik (BK Berliner Platz),
• Wirtschaft und Verwaltung (BK Berliner Platz, BK Brilon)
• Gesundheit (BK am Eichholz),
• Erziehungswissenschaften (BK am Eichholz),
• Ingenieurswissenschaften (BK Meschede)
• Freizeitsportleiter/in (BK Olsberg)
• Erzieher/in (BK Olsberg)

Kontakt


Berufskolleg Brilon
Zur Jakobuslinde 30
59929 Brilon

Tel: 02961 - 945720
Fax: 02961 - 945725
info@berufskolleg-brilon.de

Schulträger


HSK-Logo

Öffnungszeiten


Mo bis Do:

Fr:

08:00 - 13:00 Uhr und 13:45 - 15:30 Uhr

08:00 - 11:00 Uhr

 
 
 

Jetzt Fan werden auf


Facebook
Twitter
 
 
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden