Prag übertrifft alle Erwartungen

29.10.2018

Voller Vorfreude begann am 29.10.2018 um 7:00 Uhr unsere Abschlussfahrt (HH2Bb) nach Prag: Mit dem Bus legten wir insgesamt 580 km zurück und nach knapp 8 Stunden kamen wir endlich an. Die Busfahrt sorgte bereit für viel Spaß.

Im Hotel angekommen, bezogen wir zuerst unsere Zimmer und nach einer kleinen Pause ging es schon zu unserem ersten Programmpunkt. Zusammen mit einer Stadtführerin erkundeten wir die Altstadt Prag, den Wenzelsplatz, das Prager Rathaus und die Aposteluhr. Vom ersten Abend an waren wir schon alle fasziniert von dieser Stadt. Am Ende hatten wir ein wenig Freizeit; so erforschten wir in Kleingruppen zusammen die Prager Altstadt.
Am nächsten Tag besuchten wir gemeinsam den Prager Fernsehturm. Mit der Straßenbahn ging es anschließend wieder in die Stadt und wir besuchten die Karlsbrücke, das Gemeindehaus und machten eine Schiffsfahrt. Leider gab es ein kleines Missverständnis bzgl. der Treffzeit, so dass sich einige Schüler sehr beeilen mussten. Glücklicherweise hat unsere Klassenmama Dilek das Schiff aufgehalten, bis letztendlich alle an Bord waren. Wir haben also viel erlebt und gesehen, aber auch immer Freizeit für uns gehabt.
Unseren vorletzten Tag verbrachten wir im Skoda-Museum; dort konnten wir beobachten, wie die Autos produziert werden. Es verlief alles wie am Fließband, im wahrsten Sinne des Wortes. Am Abend konnten wir wieder shoppen, in einem netten Café sitzen, machen, wozu wir gerade spontan Lust hatten; die Offenheit für unsere individuelle Freizeit hat uns glücklich gemacht und wir waren begeistert von dieser Stadt. Yesso stellte fest, dass es erstaunlicherweise sehr viele Menschen in Prag gibt, die Deutsch verstehen; es gab unangenehme, aber wiederum auch sehr witzige Momente.
Am letzten Tag ging es mit dem Bus nach Terezin. Dort besuchten wir das Konzentrationslager. Wir wurden durch das gesamte Lager geführt und auch die letzten Schritte, die die Inhaftierten damals gingen, als sie zu ihrer Hinrichtung geführt wurden. Alle wurden still.
Am 02.11. ging es für uns zurück nach Deutschland. Übermüdet, aber glücklich, schliefen alle ein. Nach dieser kurzen Erholungspause hatten wir natürlich schnell wieder Spaß. Insgesamt war unsere Klassenfahrt ein voller Erfolg, mit tollen Erlebnissen, die wir so schnell nicht vergessen werden. Die Fahrt brachte uns alle näher zusammen und stärkte unseren Klassenzusammenhalt. Unser Motto für Prag lautet übrigens: „Was in Prag passiert ist, bleibt auch in Prag.“

© Yasmin Hachem (HH2Bb)

Kontakt


Berufskolleg Brilon
Zur Jakobuslinde 30
59929 Brilon

Tel: 02961 - 945720
Fax: 02961 - 945725
info@berufskolleg-brilon.de

Schulträger


HSK-Logo

Öffnungszeiten


Mo bis Do:

Fr:

08:00 - 13:00 Uhr und 13:45 - 15:30 Uhr

08:00 - 12:30 Uhr

 
 
 

Jetzt Fan werden auf


Facebook
Instagram BK Brilon
Twitter
 
 
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.Mehr InformationenVerstanden