Tagesausflug zum Fußballmuseum in Dortmund

25.01.2016

In der Woche vor Weihnachten unternahmen die Klassen GOS11a und 11b zusammen mit ihren Lehrern Herrn Middel und Frau Figge einen Tagesausflug in das neueröffnete Fußballmuseum nach Dortmund.

Ausflug zum neueröffneten Fußball-Museum in Dortmund
In der Woche vor Weihnachten unternahmen wir, die Klassen GOS11a und 11b, zusammen mit unseren Lehrern Herrn Middel und Frau Figge, die spontan für die erkrankte Frau Holthoff eingesprungen war, einen Tagesausflug nach Dortmund.
Am frühen Morgen trafen wir uns am Bahnhof in Brilon, zumindest diejenigen, die aus Brilon kommen, die anderen stießen dann auf der Fahrt noch dazu. Nach einer einstündigen Fahrt kamen wir in Dortmund an und sahen auch direkt das große Fußball-Museum. Nun mussten wir nur noch die Straße überqueren und schon konnte es losgehen. Im Fußball-Museum angekommen, wurden wir zunächst von unserer Führerin begrüßt und durften danach auch sofort loslegen und uns umsehen. Unsere erste Station war die Geschichte des Fußballs und wie er so populär wurde. Danach ging es über das Wunder von Bern, Schiedsrichter, Regelwerk, Entstehung der Bundesligateams bis hin zu den letzten und wichtigsten Punkten, und zwar den Jahren ‘54, ‘70, ‘90 und 2014, den wichtigsten Tagen des deutschen Fußballs, der Weltmeisterschaft. Dies war der größte und beste Teil im Fußball-Museum. Eingeleitet wurde dieser Bereich durch einen Kinofilm, in dem die WM 2014 nochmals genau reflektiert wurde. Danach gingen wir durch die Trophäenhalle, in der wir uns alle Pokale der WM angucken konnten. Zum Schluss hatten wir noch die Gelegenheit in den Mannschaftsbus einzusteigen und uns auf die Plätze der Nationalspieler zu setzen. Damit ging dann auch der Besuch im Fußball-Museum zu Ende. Alles in allem können wir diese Führung nur empfehlen.

Aufenthalt in Dortmund
Im Anschluss an die Besichtigung des Fußball-Museums hatten wir noch drei Stunden Zeit, bis uns der Zug wieder zurück in die Heimat bringen sollte. Dortmund bot uns sehr viele Möglichkeiten, wie einige große Shopping-Center, verschiedene Fast-Food Ketten und zu dieser Zeit natürlich auch den Weihnachtsmarkt mit dem größten Weihnachtsbaum Deutschlands. Dort verbrachten wir die meiste Zeit. Anschließend machten wir uns dann auf nach Brilon, wo wir sicher um 18:00 Uhr wieder ankamen.

Fazit
Alles in allem war es eine gute Idee, mit beiden 11er Klassen zusammen einen Ausflug zu machen, der auch zur weiteren Verbesserung der Klassengemeinschaften beigetragen hat.

© Moritz Brüggemann, Tudor Tutunaru (GOS11b)


Kontakt


Berufskolleg Brilon
Zur Jakobuslinde 30
59929 Brilon

Tel: 02961 - 945720
Fax: 02961 - 945725
info@berufskolleg-brilon.de

Schulträger


HSK-Logo

Öffnungszeiten


Mo bis Do:

Fr:

08:00 - 13:00 Uhr und 13:45 - 15:30 Uhr

08:00 - 11:00 Uhr

 
 
 

Jetzt Fan werden auf


Facebook
Twitter